file-empty file-pdf
Wieslocher Institut – Die Akademie

Prämiengutscheine/Bildungsprämie

Seit vielen Jahren gab es an unserem Institut die Möglichkeit, die individuelle berufliche Weiterbildung am WISL mit einer teilweisen Finanzierung der Länder oder des Bundes fördern zu lassen. Im Laufe der Jahre hat sich der dafür erforderliche Verwaltungsaufwand für unser Organisationsbüro erheblich gesteigert – so sehr, dass wir diesen Aufwand nicht mehr erbringen können.

Deshalb haben wir schweren Herzens beschlossen, zukünftig keine Prämiengutscheine bzw. Bildungsprämien als Zahlungsmöglichkeit mehr zu akzeptieren.
Wir bitten dafür um Verständnis.

Uns vorliegende Gutscheine werden selbstverständlich noch bearbeitet.

Workshop "AGILE CONSTELLATIONS - Systemische Aufstellungen für die agile Transformation von Unternehmen"

vom 16. bis 17. September 2019 mit Gerhard Stey und Dr. Thomas Latka

Systemaufstellungen bieten einen Schlüssel für Manager und Berater, um agile Organisationsveränderungen wirksam zu begleiten und um als Führungskraft und im Team handlungsfähig zu bleiben bzw. wieder handlungsfähig zu werden. Wir bieten einfache und praxiserprobte Formate von Team- und Organisationsaufstellungen an, damit sie Unternehmen bei der agilen Transformation professionell begleiten können.

Hinweis auf unsere Sekretariatsferien

Das Sekretariat des WISL ist von Montag, den 05. August bis einschließlich Montag, den 03. September 2019 geschlossen.

Curriculum 2019 - 2021 der Weiterbildung von PsychotherapeutInnen in der Behandlung von Traumafolgestörungen

Start: 26.09.2019 mit Ulrike Reddemann, Christa Diegelmann, Linda Beeking und Prof. Peer Abilgaard

Das Weiterbildungscurriculum besteht aus 7 Basismodulen und 20 UE Supervision und erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Jahren. Die Basismodule sollen zusammen gebucht werden. Einzelne Module können nach Rücksprache mit der Leitung belegt werden. Supervisionsstunden können sowohl einzeln als auch in Kleingruppen mit der Leitung vereinbart werden. Die dreiteilige Fortbildung PITT wird für das Curriculum anerkannt.

Teilnahmevoraussetzungen: Ausbildung in einem psychosozialen oder medizinischen Beruf mit abgeschlossener Weiterbildung in einem psychotherapeutischen Verfahren. Für die Zertifizierung des Fachverbands DEGPT ist die Approbation erforderlich.

Telefonische Sprechzeiten Diana Drexler

Telefon 06222 - 55 27 62
Die nächsten telefonischen Sprechzeiten sind wie folgt:

29. Juli 2019 von 14:00 bis 15:00 Uhr
12. August 2019 von 14:00 bis 15:00 Uhr

ZRM®-Grundkurs - Ressourcenorientiertes Selbstmanagement mit dem Züricher Ressourcen Modell

vom 21. bis 23. Oktober 2019 mit Yvonne Küttel

Das ZRM® ist eine theoretisch fundierte und wissenschaftlich überprüfte Methode zur gezielten Entwicklung von Handlungspotential. Sie beruht auf neuesten motivationspsychologischen und neurobiologischen Erkenntnissen zu menschlichem Lernen und Handeln und bezieht systematisch kognitive, emotive und physiologische Aspekte in den Entwicklungsprozess ein. Durch eine abwechslungsreiche Folge von theoretischen Kurzreferaten, systematischen Analysen, individueller Arbeit in Kleingruppen, Übungen und interaktiven Selbsthilfetechniken erweitern sie ihre Selbstmanagementkompetenzen.

Vertiefung in Psychodynamisch-imaginativer Traumatherapie (PITT) mit Prof. Dr. Luise Reddemann

vom 28. bis 30. November 2019

In diesem Seminar geht es darum, Erfahrungen mit der PITT zu vertiefen. Fragen zur Arbeit mit verletzten und verletzenden Anteilen sowie zur Traumakonfrontation mittels Beobachtertechnik der PITT sind willkommen (auch anhand von Fällen). Außerdem geht es darum, neuere theoretische und praktische Erkenntnisse in PITT und deren Umsetzung zu vermitteln.Bei bestehendem Interesse an transgenerationaler Traumatisierung wird dieses Thema mitberücksichtigt (bitte bei der Anmeldung angeben).