file-empty file-pdf
Wieslocher Institut – Die Akademie

Liebe Teilnehmer_innen an unseren Kursen, liebe Interessierte,

für das öffentliche Leben stehen langsam Lockerungen an, aber die Situation bleibt unberechenbar dynamisch.

Seit Samstag 09. Mai 2020 gilt die neue Rechtsverordnung für Baden-Württemberg, der zu entnehmen ist, dass private Bildungseinrichtungen weiterhin geschlossen bleiben müssen. Auf Anfrage bei hiesigen Ämtern wurde uns die Zeit nach Pfingsten für eine Öffnung genannt.

Deshalb haben wir die „Live-Durchführung“ aller Veranstaltungen bis einschließlich 31. Mai 2020 abgesagt. Die betroffenen Teilnehmer_Innen werden von uns per Email benachrichtigt.

Gleichzeitig prüfen wir intensiv die Voraussetzungen, welche Seminare online stattfinden können. Auch darüber informieren wir hier auf der Homepage und die jeweils schon angemeldeten Personen per mail.

Sobald wir konkrete Informationen über die Öffnungspläne im Juni erhalten, geben wir diese an Sie weiter.

Kommen Sie gut durch die nächsten Wochen.

Rolf Rämmele
11. Mai 2020

Telefonsprechzeiten Diana Drexler

unter der Telefonnummer 06222 - 55 27 62

Donnerstag, 14.05.2020 von 13:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag, 28.05.2020 von 13:00 bis 14:00 Uhr
Mittwoch, 10.06.2020 von 12:00 bis 13:00 Uhr

Neue Präsenzzeiten des Sekretariats ab 01. April 2020

Aufgrund der gegenwärtigen Situation ist das Sekretariat des WISL ab April 2020, bis auf weiteres wie folgt besetzt:

Jeweils Dienstag und Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr
unter der Rufnummer 06222 - 55 27 61

Per Email sind wir, wie bisher, weiterhin erreichbar - hier die Adresse: post@wieslocher-institut.com

Für langfristige PlanerInnen: Verhalten von Kindern und Jugendlichen verstehen: Familientherapeutisches Basistraining (3 x 3 Tage) nach der Methode Feeling-Seen

mit Michael Bachg, Start: 14. Januar 2021

Feeling-Seen ist ein emotionsfokussierter, ressourcenorientierter, körperbezogener Familientherapie-Ansatz, den Sie von dessen Begründer Michael Bachg in den Grundlagen erlernen. In den drei aufeinander aufbauenden Seminaren werden die theoretischen Voraussetzungen des Vorgehens dargestellt und die therapeutische Praxis anhand von Videosequenzen erläutert und trainiert. Ausgehend von interaktionistischen Entwicklungstheorien zum Erwerb von Affektregulation und Beziehungsfähigkeit erhalten Sie Impulse, wie Sie mentalisierte Affektivität fördern und bindungsorientierte Interventionen mit Kindern und Jugendlichen im familientherapeutischen Setting anwenden können.