file-empty file-pdf
Wieslocher Institut – Die Akademie

ENDLICH SOMMERFERIEN!

Das Sekretariat des WISL ist von Montag, den 03. August bis einschließlich Mittwoch, den 02. September 2020 geschlossen.

Ab Mittwoch, den 03. September 2020 sind wir wieder für Sie da.

Eingehende Mails werden gelesen.

Meine Therapeutenidentität - ein ständiger Entwicklungsprozess

Selbsterfahrungsangebot für Studierende und Berufseinsteiger vom 27. bis 28. August 2020 in Neustadt/Weinstraße

Dieses Seminar ist für Studierende und BerufseinsteigerInnen, die ihren bisherigen Lebensweg in Verbindung mit ihrer beruflichen Entwicklung ressourcenorientiert reflektieren möchten. Mögliche Fragen können sein: Was macht mich aus in meiner Besonderheit und Buntheit? Wie trete ich damit konstruktiv nach außen? Was gab mir den Anstoß für meinen beruflichen Weg? Wie zeichne ich mir mein ganz persönliches Bild von mir in meinem beruflichen Wirken? Wie zeige ich mich versöhnlich mit meinen persönlichen Grenzen?

Telefonsprechzeiten Diana Drexler

unter der Telefonnummer 06222 - 55 27 62

Montag, 22.07.2020 von 13:00 bis 14:00 Uhr
Montag, 27.07.2020 von 16:00 bis 17:00 Uhr
Dienstag, 20.08.2020 von 12:00 bis 13:00 Uhr

07.09.2020: Informationsveranstaltung zu dem am 25. Januar 2021 beginnenden Grundkurs Systemische Beratung und Therapie für Studierende und BerufseinsteigerInnen

von 17:30 bis 19:30 Uhr mit Nicole Glaser

Die TeilnehmerInnen haben Gelegenheit die Leiter des Weiterbildungskurses persönlich kennen zu lernen. Sie erhalten eine Vorschau zu den Inhalten und können Fragen zur Weiterbildung klären. Diese Infoveranstaltung ist für Sie selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Wir bitten um schriftliche Anmeldung, gerne per eMail oder Fax. Vielen Dank.

Liebe TeilnehmerInnen an unseren Seminaren und Weiterbildungen,

aufgrund der Lockerungen der Allgemeinverordnungen sind wir als Institut und Bildungseinrichtung wieder befugt, Präsenzseminare durchzuführen – natürlich unter Einhaltung der jeweils aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften.

Derzeit treffen wir für jedes Seminar gemeinsam mit den ReferentInnen die Entscheidung, ob wir dieses unter den gegebenen Bedingungen als Präsenz- oder Onlineseminar durchführen. Wir werden Sie darüber jeweils so früh wie möglich informieren.

Für Präsenzseminare erhalten die Teilnehmenden mit der Benachrichtigung vor Seminarbeginn ausführliche Informationen bzgl. Verpflegungsmodalitäten, Hygiene- und Abstandsvorschriften.

Über jede Änderung der behördlichen Vorschriften halten wir Sie frühestmöglich auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund.

Rolf Rämmele
26. Mai 2020

Corona Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg vom 01. Juli 2020

Was ändert sich zum 1. Juli?
Die Corona-Verordnung wurde in den vergangenen Monaten aufgrund der veränderten Lage zumeist für Lockerungen von Maßnahmen mehrfach geändert. Jetzt wurde die komplette Verordnung neu gefasst, sie ist damit übersichtlicher und leichter verständlich. Die Neufassung gilt ab 1. Juli. Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Änderungen.

Die positive Absicht: Ein veränderter Blick auf die Familie und das Kind, das wir einmal waren

vom 26. bis 27. September 2020 mit Barbara Innecken

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen den kreativen Umgang mit dieser Art von Aufstellungsarbeit im praktischen Umgang mit verschiedenen NIG Formaten, in denen sie sowohl die Rolle des Therapeuten als auch die des Klienten und des Beobachters einnehmen. Dadurch sowie durch unterstützende Supervision lässt sich das Erlernte sofort in die Praxis umsetzen und in die eigene berufliche Arbeitsweise integrieren. Jedes Modul umfasst außerdem theoretisches Hintergrundwissen und eine gründliche methodisch-didaktische Planung und Vermittlung.

ZRM®-Grundkurs - Ressourcenorientiertes Selbstmanagement mit dem Züricher Ressourcen Modell vom 22. bis 24. Oktober 2020 mit Yvonne Küttel

Das ZRM® ist eine theoretisch fundierte und wissenschaftlich überprüfte Methode zur gezielten Entwicklung von Handlungspotential. Sie beruht auf neuesten motivationspsychologischen und neurobiologischen Erkenntnissen zu menschlichem Lernen und Handeln und bezieht systematisch kognitive, emotive und physiologische Aspekte in den Entwicklungsprozess ein. Durch eine abwechslungsreiche Folge von theoretischen Kurzreferaten, systematischen Analysen, individueller Arbeit in Kleingruppen, Übungen und interaktiven Selbsthilfetechniken erweitern sie ihre Selbstmanagementkompetenzen.